Kontakt

Schreiben Sie uns:

info@playaelagua.eu

oder rufen Sie uns an:

0058-412-3540240 (mobil)

oder

0058-295-7720471 (Festnetz)

Wetter

Uhrzeit

Counter

Sie sind Besucher Nr.
Counter

User online

3 Besucher online: 3 Gäste

Caripe


Wir starten die Überfahrt, die mit der Personenfähre stattfindet, ab Porlamar. Mit ein wenig Glück sehen wir auf der Überfahrt bei Araja soger Delphine.

Angekommen in Chacopata im Bundesstaat Sucre nehmen wir den Bus nach Caripe. Dort wird auch unser Quartier sein. Die  Fahrt führt uns über mehrere Gebirgslandschaften und nach ca. drei Stunden sind wir am Ziel. Caripe wurde im Jahr 1734 von Missionaren gegründet und ist ein kleine Stadt mit ca. 10000 Einwohnern. Sie befindet sich auf 1000 Meter Höhe in einem fruchtbaren Tal. Dort wird viel Gemüse und Früchte angebaut. Bekannt sind die herrlichen Erdbeeren – mit Sahne verzehrt ein echter Genuß. Caripe wird im Volksmund „Der Garten vom Oriente“ genannt und das sicher zu recht: das angenehme Bergklima und die saubere Luft sind einmalig.

In der Nähe von Caripe befindet sich die „berühmte Gueva del Guacharo“, eine Tropfsteinhöhle, in der sich die seltenen Fettvögel befinden. Von der Höhle sind bisher 11 Kilometer erforscht, das weitere Ausmaß ist noch nicht bekannt. Die Einzigartigkeit dieser Höhle besteht darin, daß sie ein massenhaftes Vorkommen von Fettschwalmen beherbergt. Diese Vögel orientieren sich mittels Ultraschall und sind die einzigen vegetarischen Nachtvögel auf der Welt. Es gibt sie nur in dieser größten Tropfsteinhöhle Südamerikas.

Die Guacharo-Höhle ist für Besucher gut erreichbar, ebenso wie ein anderes, nicht minder vielversprechendes Ziel: der Wasserfall La Paila, dessen Fluten 60 Meter in die Tiefe stürzen. Von der Straße in unmittelbarer Nähe zur Höhle ist er über einen gut begehbaren und sehr interessanten Pfad durch den Urwald zu erreichen. Der Wasserfall ist umgeben von fast senkrechten Wänden, die eine Art Cañon bilden.

Weitere Ziele der Tour:

Tropischer Nebelwald zum Wasserfall „la Paila“

Playa Medina: gilt als der malerischste Strand von Venezuela

Der palmenumsäumte Strand gehört zu einer ehemaligen Kokos-Hazienda, und so sind die zahlreichen Kokospalmen mitunter mehr als 100 Jahre alt. Es gibt viel Schatten, das Wasser in der Bucht ist ruhig, nur ab und zu schlägt eine stärkere Welle.

agua de moises

agua de moises ist ein einzigartiger Naturpark mit tollen Schwimmmöglichkeiten – ein Ort zum Relaxen und mit Übernachtungsmöglichkeit.


Ausflug

auf Anfrage

  • auf Anfrage

Bootsausflüge

Unsere Angebote für Bootsausflüge finden Sie hier…
Kontakt

Kalender


« November 2019 »
Mo Tu We Th Fr Sa Su
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Umfragen

Warst Du schon mal auf der Isla Margarita?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Zufallsbild

bild164

Social Bookmarks

Share